Breite Unterstützung aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

  • FWSRR Testimonial Römer
  • FWSRR Testimonial Priggen
  • Testimonial FWSRR Dornbusch
  • FWSRR Testimonial Dött
  • Zitat Beck
  • FWSRR Testimonial Knorre
  • FWSRR Testimonial Wittke
  • FWSRR Testimonial Wichert
  • Zitat Sören Link
  • Zitat Daniel Schranz
  • FWSRR Testimonial Tischler
  • Testimonial Geiß Netthöfel
  • Zitat Sarah Phillipp
  • Zitat Kufen
  • FWSRR Testimonial Drescher
  • Testimonial FWSRR Zitat Heidinger
  • FWSRR Testimonial Hübner
    FWSRR Testimonial Hübner
  • FWSRR Testimonial Mostofizadeh
  • Zitat Hovenjürgen
  • FWSRR Testimonial Westfal
  • FWSRR Testimonial Homber
  • FWSRR Testimonial  Bodin
  • FWSRR Testimonial Goetz

Im Mai 2013 stellte NRW-Umweltminister Johannes Remmel die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie „Fernwärmeperspektiven im Ruhrgebiet bis 2050“ vor. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Verbindung der Fernwärmeschienen im Ruhrgebiet ein großes Potenzial für eine effiziente, innovative und umweltfreundliche Wärmeversorgung der Menschen in NRW bietet.

Deshalb unterzeichneten im Jahr 2015 die Vertreter der beteiligten Fernwärme-Unternehmen den Gründungsvertrag für die neue Gesellschaft ‚Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr GmbH’. Ihr Zweck ist die Planung, Errichtung und der Betrieb der Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr. Aktuell ist geplant, den Bauantrag für die neue Schiene im Sommer 2016 zu stellen.

Aufgrund der zahlreichen wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile, die die Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr für die Region bietet, erfährt das Klimaprojekt bereits jetzt breite Unterstützung von zahlreichen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft:

Internationale Wirtschaftsdelegation informiert sich über...

Weiterlesen

Meilenstein für Fernwärmeschiene Rhein- Ruhr: Planfeststellungsantrag...

Weiterlesen


Die Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr wird unterstützt durch:

Logo KLIMASCHUTZ made in NRW
Logo EnergieAgentur.NRW
Logo KlimaExpo.NRW
Logo KWK NRW
Logo klimametropole RUHR 2022