Die Vorteile für die Region: Umweltschutz und Effizienz

Die Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr leistet einen zentralen Beitrag zu den CO2- und KWK-Zielen des Landes Nordrhein-Westfalen – denn durch die neue Schiene können größere CO2-freie Abwärmemengen und KWK-Mengen allen Projektpartnern zur Verfügung gestellt werden. Die neu geschaffene Fernwärmeleitung schont in Verbindung mit den bestehenden Fernwärmeschienen außerdem natürlich Ressourcen – durch ihre Realisierung könnten zwischen 2017 und 2050 mehr als 800.000 Tonnen
 Heizöläquivalent eingespart werden.

Die neue Fernwärmeschiene wird außerdem zusätzliche industrielle und regenerative Wärmequellen erstmalig für die Wärmeversorgung in der Region nutzbar machen. Dazu gehören Müllheizkraftwerke, Industrieanlagen mit ihrer Abwärme, Gas- und Steinkohleheizkraftwerke sowie Wärme aus regenerativer Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). KWK ist ein besonders effizientes Verfahren, bei dem die nutzbare Wärme, die bei der Erzeugung von Strom entsteht, zur Erhitzung des Fernheizwassers verwendet wird.


Informieren Sie sich hier detaillierter über die Vorteile der Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr für die Region:

Internationale Wirtschaftsdelegation informiert sich über...

Weiterlesen

Meilenstein für Fernwärmeschiene Rhein- Ruhr: Planfeststellungsantrag...

Weiterlesen


Die Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr wird unterstützt durch:

Logo KLIMASCHUTZ made in NRW
Logo EnergieAgentur.NRW
Logo KlimaExpo.NRW
Logo KWK NRW
Logo klimametropole RUHR 2022